CHANCHA VIA CIRCUITO :: WHO KILLED KUMBIA PARTY

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ticket: 6,00 €, Reserve here www.lakino.com/index.php?id=901
29.11.2014 :: 2 deputamadre dance floors
Columbiadamm 10, U6 Platz der Luftbrücke
map: http://goo.gl/PNb1Hr

SALON KUMBIA: Tributo a la Cumbia Latinoamericana
22:30 – KOBRA TROPICAL – Colombia
01:15 – CHANCHA VIA CIRCUITO – Argentina
03:15 – RAFAEL ARAGON – France

SALON DIRTY HEAVY SALSA: Boogaloo, Descarga and Guaguanco
- DREI RRR – Colombia
- BONGO – Colombia
- HONGO SIN FE

“Who Killed Kumbia III” despegará con Kobra Tropical y su viaje vinilico, idílico y los dejará en limbo de las estrellas de la vieja guardia. Chancha Via Circuito los abordará y les dará su brebaje sonoro chamánico vernacular hasta llevarlos embriagados a los pilares de la creación donde conocerán a Hello Kitty. En medio trip Rafa Aragón los arrastrará de regreso a la terrenal y orgásmica Berlín y le hará vomitar sus pecados en la pista de baile y donde solo podrán salir de la mano de Dante.

“Para conocer la forma en la que se educa sentimentalmente una buena parte de la población, debemos conocer la cumbia.”

Hace más de 40 años que la cumbia es un género socialmente masivo por toda Latinoamérica, en su encuentro con la electrónica nos muestra un sonido más visionario. Existe una generación de músicos que sin temor alguno han transformado su tradición musical a un tono mucho más fiestero. Ese pasado de jaranas, pachangas y juergas se interpola en la esfera de la música de vanguardia.

Deputamadre Club, a través de fiestas y conciertos, se ha convertido poco a poco en una institución para aquellos que sienten curiosidad por conocer o experimentar en vivo la diversidad de la música y ritmos de latinoamérica.

Das Silverwings-Team sucht noch Verstärkung für die Bar!

Das Silverwings-Team sucht noch Verstärkung für die Bar!

Es gibt neue Party-reihen, daher brauchen wir Nachschub, schon zum Wochenende, ALSO,

Bezahlung: gut.
Chef: nett.
Spaßfaktor: hoch.
Kollegen: herzallerliebst.

Also wenn wer mag oder falls jemand jemanden kennt… und das Übliche – meldet euch bei mir oder gebt meinen Kontakt weiter! (Bevorzugt sind Rechnungsschreiber) Harmen(at)SilverWings.de

Unchain Meinhart am 20.11.2014, 20 Uhr

UNCHAIN MEINHART schielen gerne von der Jazzbühne auf den Dancefloor. Die Lust an der freien Improvisation verbindet die Band mit dem Willen, die Zuhörerschaft zum Tanzen zu bewegen und so entsteht Tanzmusik im besten Sinne: Minimalistisch, repetitiv und mit einem Groove, dem man sich nicht entziehen kann.

Die vier Musiker Thomas Stieger, Christian Tschuggnall, Charis Karantzas und Raphael Meinhart lernten sich auf einem Kochkurs an der Volkshochschule Berlin-Wedding kennen.

Fortan trafen sie sich oft, um ihrer Leidenschaft, dem Kochen, zu frönen und anschließend einen Film zu kucken oder eine Runde Poker anzureißen.

Meistens brachte Raphael Meinhart die Zutaten mit, hielt sich dann aber beim Kochvorgang an sich eher im Hintergrund. Teils aus Faulheit, teils aus Respekt vor den hochtalentierten Hobbyköchen Christian Tschuggnall und Thomas Stieger.

Einmal war der I-Pod von Charis Karantzas an einem dieser lustigen Abende kaputt, worauf Raphael Meinhart meinte: „Machen wir doch selber Musik!“

Raphael Meinhart: Vibraphone, Synth
Charis Karantzas: Guitar
Thomas Stieger: Bass
Christian Tschuggnall: Drums

Doors: 20 Uhr

Beginn: 21 Uhr

Eis am Stiel Party am Samstag 15.11 ab 22:30 Uhr (Kleine Bar ab 23:30 Uhr)

Am Samstag 15.11 ab 22:30 Uhr (Kleine Bar ab 23:30 Uhr)

Zeit für Rock’n’Roll, Zeit für Eis am Stiel – die Party!

Mit dem besten Rock’n’Roll Sound und einer Handvoll Partyhits versorgen euch DJ Rob Popp”(a.k.a. Starsky 13 in unserem großen Raum und das DJ-Team hR (PeteR & Holger) in der kleinen Bar (nach dem Konzert ab 23:30 Uhr). Also Pomade ins Haar, Petticoat zurechtgerückt, Tanzschuhe an – auf geht’s!

Natürlich gibt es wie immer ein Eis am Stiel!

Ladet eure Freunde ein, teilt die Veranstaltung, kommt vorbei und habt Spaß – wir freuen uns auf euch!

It’s your birthday?
Wenn ihr in euren Geburtstag reinfeiern oder diesen nachfeiern wollt, schickt uns bis spätestens Freitag vor der Veranstaltung eine E-Mail an info@eisamstiel.de mit dem Betreff ‚Geburtstag’ und dazu den Namen des Geburtstagskindes, das Geburtsdatum, sowie eine Liste der Freunde nach Vornamen alphabetisch sortiert!
Bis 23:30h bekommt ihr so für bis zu 10 Personen freien Eintritt, erscheint ihr zu fünft als Gruppe, spendieren wir für die Mädels eine Flasche Sekt und für die Jungs eine Flasche Mexikaner zum Anstoßen!

Eis am Stiel – die Party immer am 1. und 3. Samstag im Monat!

 

BUNNY SUIT RELEASE im SilverWings Club Konzertraum Samstag 15 November 20:00 Bis 23:30 Uhr

BUNNY SUIT RELEASE im SilverWings Club Konzertraum/Kleine Bar Samstag 15 November 20:00 Bis 23:30 Uhr

Die Band rund um Sänger Cameron Laing konnte schon in ähnlicher Formation mit QUIXOTE Erfolge feiern. Nun sind sie unter ihrer neuen Formation BUNNY SUIT – www.bunnysuitmusic.com- bei uns zu Gast und stellen ihre neue EP “The Mud Here Has Memories” vor.

Um den Release gebührend zu feiern, werden sie hierbei unterstützt von ihren befreundeten Bands JIM KROFT (Acoustic/Indiepop) – www.jimkroft.com, ARIONCE (Indie/Britpop) – www.arionce.com und CLAY.

“An exquisite, almost orchestral yet brashly chaotic arrangement” Star FM

“Bunny Suit, popular among devotees of the pop avant garde, bring twisted blues/trip hop with melancholic melodies and the courage to bring unique and unusual arrangements to the fore” Tip Magazine

 

KIM Festival – Nov 11, 12 & 14, 2014

KIM

KIM, ein junges Kollektiv für Komponierte und Improvisierte Musik, wandert neugierig und offen durch die musikalische Landschaft Berlins.
KIM sprengt künstlich gezogene Grenzen und hat keine Angst vor Abenteuern, vor musikalischen Entdeckungsreisen ins Unbekannte.
Ekstase, Energie, Erregung – seit einem Jahr werkt KIM in den Tiefen Neuköllns. Nun gibt es die geballte Ladung KIM als Festival am Tempelhofer Feld.
Das Programm ist gnadenlos üppig: neben Bands der hauseigenen KIMs, wie Hütte & Chor oder Talking Hands, wird auch die Achse Berlin-New York gepflegt. Dabei konnten namhafte Künstler wie Chris Speed, Jim Black, Matt Moran und John Hollenbeck gewonnen werden.
So wächst KIM über den Jazz hinaus und schafft einen brandaktuellen, urbanen, erweiternden Sound, neurotisch-erotisch.

KIM, a young collective for composed and improvised music, wanders with a curious and open mind through Berlin’s musical landscape. KIM jumps over established borders and is not scared of adventures, of journeys of musical discovery into the dark unknown. Ecstasy, energy, excitement – over the last year, KIM has been busy working deep in Neukölln. Now comes the culmination of all this work- the KIM Festival at the Tempelhof Field. The program is mercilessly electrifying: next to KIM’s homegrown bands, such as Hütte & Chor and Talking Hands, a Berlin-New York connection will be cultivated. Renowned New York artists such as Chris Speed, Jim Black, Matt Moran, and John Hollenbeck will be gracing the stage. KIM rises above Jazz and achieves an ear-opening up-to-date urban sound – neurotic-erotic.

for presale of tickets go here:
http://www.koka36.de/eventdetails.php?veranstaltung=kim+collective+festival&seite=0&numevents=4&anzeige=8

TUESDAY NOV 11 – Doors 20:00
TALKING HANDS 21:00
Otis Sandsjö – tenor saxophone
Geoffroy De Masure – trombone
Simon Kanzler – vibraphone, compositions
Igor Spallati – double bass
Tilo Weber – drums

HÜTTE & CHOR 22:15
Johannes Schleiermacher – saxophone
Tobias Hoffmann – guitar
Andreas Lang – double bass
Max Andrzejewski – drums, compositions
Friederike Merz – voice
Laura Winkler – voice
Zola Mennenöh – voice
Tobias Christl – voice

WEDNESDAY NOV 12 – Doors 20:00
PERCUSSIVE MECHANICS 21:00
Anna Webber – flute, tenor saxophone, compositions
Eldar Tsalikov – clarinet, alto saxophone
Elias Stemeseder – piano
Julius Heise – vibraphone
Igor Spallati – double bass
Max Andrzejewski – drums, marimba
Martin Krümmling – drums

MATT MORAN – FAUSTO SIERAKOWSKI 22:15
Matt Moran – vibraphone
Fausto Sierakowski – alto saxophone

ENDANGERED BLOOD 23:30
Jim Black – drums
Chris Speed – tenor saxophone, clarinet
Oscar Noriega – alto saxophone, bass clarinet
Trevor Dunn – double bass

FRIDAY NOV 14 - Doors 20:00
JOHN HOLLENBECK -VIBENSEMBLE 21:00
VibEnsemble
John Hollenbeck – drums
Matt Moran – vibraphone
David Friedman – vibraphone
Franz Bauer – vibraphone
Els Vandeweyer – vibraphone
Raphael Meinhart – vibraphone
Simon Kanzler – vibraphone

SUNRISE OVER A DYSTOPIC FUTURE CITY 22:15
Liz Kosack – keyboard
Christian Tschuggnall – drums

http://kimcollective.wordpress.com/